Toter Winkel

eingetragen in: Förderstufen, Unterstufe | 0

Herr Bahle von der Verkehrswacht Amberg und Herr Gebhardt von der Freiwilligen Feuerwehr Sulzbach-Rosenberg zeigten den Dritt- und Viertklässlern des Förderzentrums, wo sich die toten Winkel eines Lasters befinden.
Der tote Winkel des Feuerwehrautos wurde mit einer Folie ausgelegt. Dort stellten sich alle Schüler auf. Jedes Kind durfte nun auf dem Fahrersitz des Feuerwehrautos Platz nehmen und erfahren, wie wenig ein Lkw-Fahrer sieht und dass sogar eine ganze Klasse in den toten Winkel passt. Herr Bahle schärfte den Schülern ein: „Nur wenn ihr den Fahrer im Spiegel sehen könnt, dann kann er euch auch sehen.“
Im Laufe der Aktion gab Herr Bahle den Schüler noch weitere wertvolle Hinweise, wie sie sich in der Nähe eines großen Fahrzeugs richtig verhalten und einen Unfall vermeiden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.