Memory-Turnier der SMV

Aus jeder Klasse qualifizierten sich jeweils drei Schüler für die Finalrunde.

Seit vergangenem Herbst war unser Frühstücksraum jeden Donnerstag durch die SMV verplant. Nicht etwa zum Arbeitsfrühstück, sondern um ein Memory-Turnier mit der ganzen Schule zu planen. So mussten zunächst einige identische Memory-Spiele angeschafft werden. Finanziert wurde dies über den Förderverein der Schule. Dann wurde ein Spielplan erstellt: Wann ist welche der immerhin 16 Klassen dran? Nach diesem Plan hatte dann jede Woche eine andere Klasse am Donnerstag eine Stunde unterrichtsfrei, aber nicht spielfrei. Überwacht und dokumentiert wurde das Spielgeschehen durch die Schulsprecher und Mitglieder der SMV. Im Frühstücksraum der Schule ging es mit viel Konzentration aber auch Vergnügen am Spiel zur Sache. Jeder gegen Jeden hieß es beim Gedächtnisturnier. Es gab erstaunte Verlierer aber auch überraschende Sieger. Am Ende der Stunde standen dann die drei besten Memory-Spieler der Klasse fest. Sie hatten sich für das Finale qualifiziert. Dieses fand schließlich im März statt. Die Paarungen fürs Endspiel wurden ausgelost und es kamen spannende Paare heraus: So spielten Grundschüler gegen Hauptschüler, Erstklässer gegen Abschlussschüler. Am Ende gab es durchaus überraschende Spielsieger. Die SMV ermittelte die Gesamtsieger und organisierte eine würdige Siegerehrung im Gymnastikraum. Als Preise für die Klassen erspielten die Schüler jeweils Gutscheine im Wert von immerhin 15 Euro. Die Klassenbesten und die Gesamtsieger erhielten jeweils Urkunden und eine süße Überraschung. Auch hier konnte sich die SMV auf die finanzielle Unterstützung durch den Förderverein verlassen. Preise und Urkunden wurden durch die SMV überreicht. Die Schulleiterin Frau Lehnerer gratulierte und bedankte sich bei den Organisatoren für die tolle Aktion. Stellvertretend erhielt Sarah Larsen als erste Schülersprecherin und Landesschulsprecherin für Förderschulen in Bayern einen Blumenstrauß für ihr Engagement.

Die drei Sieger des Memory-Turniers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.